Ab und zu müssen  auch Fassaden gereinigt werden

Dabei gehts nicht nur um optische Fehler sondern auch um die Verlängerung der Haltbarkeit. Fassaden sind besonders stark der Witterung, Verkehrsdreck, Ruß und Staub ausgesetzt. Dazu kommen oft noch von Fensterbänken und Verblendungen abgetragener Schmutz der lange häßliche Schlieren entlang der Beton- oder Steinfassade zieht.
Egal woher der Schmutz stammt - wir kriegen den weg. Auch Schimmel. und zwar dauerhaft. Entweder mit einem Hochdruck-Reiniger mit dosierbarem Druck (auch für sensible Fassaden und sogar Denkmäler) oder durch Sandstrahlen (wir arbeiten wo nötig auch mit Steinmehl und "radieren" den Schmutz weg bzw. bei Holz oder Klinker mit Trockeneis. Das ist die am wenigsten abrasive Methode für sensible Oberflächen.

Der Vorteil für sie: wir haben für jede Art von Oberfläche die dafür am besten geeignete Methode im Programm. 
Wo erwünscht und sinnvoll hydrophobieren und imprägnieren wir gegen Nässe, Schmutz und Graffiti. Natürlich diffusionsoffen - damit der Beton oder Stein darunter weiterhin "atmen" kann. Denn die Imprägnierung macht die Poren so klein dass zwar Wasserdampf  raus kann, Wassertropfen, Fett und Öl aber nicht mehr hinein.